Für weitere Informationen klicken Sie das Bild an

Herzlich willkommen auf der Internetseite der
Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bremen
.

In der ACK in Bremen arbeiten derzeit 16 verschiedene Kirchen an der Verwirklichung gemeinsamer Ziele und Visionen.
Die ACK in Bremen ist eine von vielen regionalen und lokalen Arbeitsgemeinschaften, die auf Bundesebene in der ACK Deutschland zusammengeschlossen sind.

Bundesweite Einbindung der ACK

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) ist ein Zusammenschluss der christlichen Kirchen in Deutschland. Er dient der Förderung der ökumenischen Zusammenarbeit und der Einheit der Christen.

Die ACK will

• durch Gespräche und theologische Arbeit zur Verständigung zwischen den Kirchen beitragen und
• durch Verlautbarungen, Projekte und Initiativen, die von den Kirchen getragen werden, dem gemeinsamen ökumenischen Reden und Handeln Ausdruck verleihen.

In Deutschland wurde die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) am 10. März 1948 in Kassel, also noch vor der 1. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen gegründet. Ausgangspunkt für ihre Gründung sind die Erfahrungen, in der Zeit des NS-Regimes und des 2. Weltkrieges keine gemeinsame Sprache gefunden zu haben und nicht zu einem gemeinsamen Handeln fähig gewesen zu sein.

Europaweite Einbindung der ACK

Trotz der historischen Spaltungen und der vielen sprachlichen, geographischen und wirtschaftlichen Schranken, die auf dem europäischen Kontinent existieren, setzen sich die Kirchen gemeinsam für die Förderung der Einheit der Kirchen und ein gemeinsames christliches Zeugnis gegenüber den Menschen in Europa ein. Die Konferenz Europäischer Kirchen ist die regionale ökumenische Organisation, die sich zum gemeinsamen Leben und Zeugnis in einem Geist der Ökumene, des Miteinanderteilens, des gegenseitigen Verstehens und Achtens verpflichtet. 

Zum Weiterlesen:
Satzung und Geschäftsordnung der ACK in Bremen (PDF)